Vision und Mission | fundraising-evangelisch.de

Vision und Leitbild

Orientierung für kirchliches Fundraising

Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt war der Meinung, Menschen mit Visionen müssten zum Arzt gehen. Für Kirchengemeinden ist es aber wichtig, Vision und Leitbild zu haben und dies zu leben.

Vision und Leitbild sind die Grundlagen der Fundraising-Kommunikation

Um Menschen langfristig vom kirchlichen Auftrag, den Werten und Zielen zu überzeugen, müssen Sie sich mit der eigenen Identität beschäftigen. Sie müssen wissen, wer Sie sind und was Sie erreichen wollen. Sie brauchen eine Vision und ein Leitbild. Wer andere von der eigenen Arbeit überzeugen möchte, muss selbst überzeugt sein.

Werte und Ziele

Wenn Sie sich keine Gedanken über Ihre Zukunftsvision machen, können Sie nur schwer vermitteln, warum die Projekte Ihrer Kirchengemeinde sinnvoll und der Unterstützung wert sind.

Eltern und Großeltern werden die Konfirmandenfreizeit ihrer Kinder und Enkel unterstützen. Aber danach? Was ist der Sinn der Konfirmandenarbeit und welche Bedeutung hat sie für die Gemeinde? Ihr Fundraising wird nur dann dauerhaft erfolgreich sein, wenn Sie sich über die Identität Ihrer Gemeinde im Klaren sind und wissen, was Sie im Blick auf den kirchlichen Auftrag erreichen wollen.

Die Vision

Die Vision beschreibt die Idealvorstellung Ihrer Kirchengemeinde, wenn Sie weit ind der Zukunft Ihre Ziele erreicht haben. Was liegt hinter Ihrer Arbeit? Warum engagieren sich Menschen für Ihre Kirchengemeindeß Welche Träume, Wünsche, Ideen, Hoffnungsbilder stecken dahinter? In einem oder wenigen kurzen Sätzen formuliert ist die Vision das angestrebte Idealbild der Gemeinde.

Sie weist in die Zukunft und wird dennoch in der Gegenwartsform formuliert.

Das Leitbild

Das Leitbild wird aus der Vision abgeleitet und beschreibt Selbstverständnis, Aufgaben und Grundwerte Ihrer Gemeinde. Es beantwortet die Fragen: „Wer sind wir? Was tun wir? Mit welcher Geisteshaltung wollen wir arbeiten und miteinander umgehen?"

Dabei spielen Interessen der Unterstützer eine Rolle, aber auch die interne Zusammenarbeit. Vielleicht sehen Sie Ihre Gemeinde im Zusammenhang mit einer Bibelstelle oder einem biblischen Bild. Hinweise an und in Gebäuden, in Schriften oder der Namenspatron Ihrer Gemeinde können Ihnen eine geistliche Inspiration für Ihr Leitbild geben.

Das Leitbild betrifft alle, die zur Kirchengemeinde gehören. Es sollte von möglichst allen getragen und gelebt werden. Das setzt voraus, dass Vertreter aller Interessensgruppen am Entwicklungsprozess beteiligt sind.

Ein lebendiges Leitbild ist eine gute Basis für die Öffentlichkeitsarbeit und für das Fundraising.

Stellen Sie die Organisationsziele, Ihre Arbeit und Ihren Bedarf nach Außen dar. Vermeiden Sie Allgemeinheiten wie „Im Mittelpunkt steht der Mensch“. Versuchen Sie, aus dem Leitbild eine markante Aussage zu formulieren, die ihre Gemeinde kennzeichnet. Solch ein kurzer Slogan bleibt in Erinnerung und prägt sich noch besser ein, wenn er dazu visualisiert wird. Diese Ergebnisse münden dann später in ein Corporate Design

Ein Leitbild entsteht nicht von heute auf morgen. Die Abstimmung kostet Zeit und Kraft. Wenn Ihnen dieser Prozess gelingt, so werden Sie für Ihre interne und externe Kommunikation enormen Gewinn daraus ziehen.