Sonnenuntergang

Einsatz von Creative Commons

Gute kostenlose Medien finden

Ansprechendes Bildmaterial zu finden ist für viele gemeinnützige Einrichtungen oft eine Herausforderung. Dies gilt sowohl für den Einsatz im Netz, als auch für Flyer, Jahresberichte oder andere Printmaterialien.

Publikationen oder Broschüren benötigen oft noch eine Aufwertung durch externe Texte. Besonders dann, wenn ein guter Autor gerade nicht aufzutreiben ist.

Videos wirken durch die Untermalung von Musik direkt lebendiger. Sie dürfen aber bei der Nutzung zum Beispiel auf YouTube keine Rechte Dritter verletzen. Diese Rechtsverletzung stellt oft eine große Herausforderung dar. Sie kann im Extremfall durch Abmahnungen teuer werden.

Creative Commons als kreativer Treiber für Ihre Medien

Eine Möglichkeit zur Umgehung dieser Risiken und zur Nutzung von anderem gutem Material ist der Einsatz von Medien, die unter dem Creative Commons Modell lizenziert sind. Autoren, Fotografen, Musiker oder Künstler haben die Möglichkeit, ihre Werke unter einer Creative Commons Lizenz (CC) zu veröffentlichen und damit verschiedene Nutzungsoptionen zu gestatten. Dies ermöglicht ganz neue Möglichkeiten.

Das CC-Modell gliedert die Nutzung von Medienkanal übergreifenden Werken in vier Lizenzmodule. Jedes Modul legt fest, in welcher Form das Werk vom Nutzer eingesetzt werden darf. Die Festlegung liegt dabei ausschließlich beim Autor oder Erschaffer. Folgende Module kennt Creative Commons zum aktuellen Zeitpunkt für den Einsatz in Deutschland.

Creative Commons Module

BY: Nennung des Urhebers

Dieses Modul gilt quasi als Basismodul sämtlicher Werke, die unter der Creative Commons-Lizenz laufen.

Der Name des Autors oder der Autorin muss bei der Nutzung durch Dritte faktisch immer genannt werden. Im Falle einer Publikation durch ein Pseudonym ist dieser zu wählen.

ND: No Derivatives

Der Urheber legt durch dieses Modul fest, dass keine Veränderung am Werk zugelassen wird.

Somit ist die nachträgliche Bearbeitung eines Bilds (z.B. Farbveränderung, Beschneidung, Text) nicht gestattet.

NC: Non-Commercial

Eine kommerzielle Nutzung des Produkts ist nicht zugelassen. Das Werk darf weder verkauft noch im kommerziellen Kontext eingesetzt werden.

Aufgepasst: Auch die Nutzung durch gemeinnützige Organisationen gilt in vielen Fällen als kommerzielle Nutzung. Im Zweifel lieber beim Urheber anfragen. Meist ist die Nutzung kein Problem.

 

SA: Share Alike

Das Werk darf verändert werden, muss aber nach dieser Veränderung für die Weiterverbreitung und weitere Nutzung die gleiche Lizenz behalten.

CC0: Der Joker unter den Lizenzen

Medien, die mit einer CC0-Lizenz versehen sind, können besonders einfach verarbeitet werden.

Der Urheber gibt die komplette Nutzung und Bearbeitung frei. Alles ist möglich. Und dabei wird sogar auf die Angabe eines Namens verzichtet

Alles zu Creative Commons

Die Creative Commons Organisation informiert über alles, was man in diesem Zusammenhang wissen muss.

 

Mehr über Creative Commons erfahren

Eine kleine Einschränkung

Gerade im gemeinnützigen Bereich sind Portraits und Bilder von Menschen in Aktion besonders wichtig für eine attraktive Außendarstellung, dem Fundraising oder der Werbung.

Hier kommen Creative Commons Archive oft an ihre Grenzen. Und ebenfalls nicht zu vergessen ist, dass gerade die Einstellung von Fotos unter einer CC-Lizenz die Berücksichtigung von Persönlichkeitsrechten nicht beeinflusst. Wer Menschen fotografiert muss sich hier besonders absichern und um schriftliche Einverständnis bitten.

Ein Rat zum Schluss

Bitte beachten Sie stets die korrekte Angabe der Lizenz, die je nach Lizenzversion leicht variieren kann.

Möchten Sie beispielsweise das Foto mit den Fahrrädern an der Wand unten korrekt nutzen, dann würde eine Angabe ab einer Lizenzversion 4.0 direkt an diesem Foto so aussehen:

Foto von Maik Meid unter einer Creative Commons BA-SA 4.0 Lizenz

Der Name des Autors wird mit der Originalquelle verlinkt. Die Lizenzangabe wird mit der Originallizenz verlinkt. Die Verlinkung funktioniert natürlich nur in digitalen Medien :-). Mehr nicht. Bei älteren Version muss der Titel des Mediums noch mit angegeben werden.

Übrigens:

Alle Fotos auf dieser Unterseite stehen unter einer Creative Commons Lizenz. Der Grund, warum die Lizenzangaben nicht angegeben sind ist, weil sie vom Autor dieses Artikels selbst stammen und er darauf verzichtet.

 

Kurz erklärt: So funktionieren Creative Commons

Creative Commons Links

Creative Commons Fotosuche

Die eigene Suche der Creative Commons
Neu seit Mai 2019

Fotos finden

Musik unter CC-Lizenzen

Ein gut sortiertes CC-Archiv für Musik ist das Freemusicarchive.

CC-Musik nutzen

Creative Commons bei flickr

Das Fotoarchiv flickr ermöglicht eine detaillierte Suche nach CC-Inhalten

zum CC-Bereich bei flickr

Video Stockarchive

Videomaterial unter freien Lizenzen
Eine kleine Auflistung

zum Artikel

Ein gutes Fotoarchiv

pxhere ist ein Fotoarchiv, das ausschließlich CC0-Medien zur Verfügung stellt.

Zu pxhere.com

Gute Fundraising-Fotos

Regeln für gute Fotos
Fotos als Türöffner im Fundraising

Foto Kurztipps