Fundraising-Forum Frankfurt 2024

Herzliche Einladung zur Digitalveranstaltung am 7. Mai 2024

Liebe Fundraising-Interessierte,

wenn es darum geht, Menschen in Kirche und Diakonie für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen, ist Motivation das Zauberwort.

Doch wie kann das gelingen – was ist nötig, um damit nachhaltig erfolgreich zu sein?

Muss ich inspirierende Geschichten teilen, die positive Wirkung der Aufgabe betonen und Wertschätzung zeigen? Oder worauf kommt es an? Diese Frage wird unser Gastredner Jan Holze im Dialog mit Thomas L. Dietz erörtern – freuen Sie sich auf ein lebendiges Gespräch voller Erkenntnisse und Inspiration!

Anschließend haben Sie in drei Seminarblöcken wieder die Auswahl zwischen zehn aktuellen Fundraising-Themen und dem traditionellen zweiteiligen Basis-Workshop: Es wird beispielsweise um Kooperationen mit Firmen und Kommunen gehen und wie eine persönliche Ansprache von Spender:innen im digitalen Zeitalter gelingen kann. Tipps zum Datenschutz erwartet Sie ebenso wie der Ablauf einer gelungenen Crowdfunding-Aktion. Außerdem erfahren Sie, wie Sie einer schon länger bestehenden Stiftung neues Leben einhauchen können, was Künstliche Intelligenz für‘s Fundraising bedeutet und vieles andere mehr.

Nachfolgend finden Sie einen Ausblick auf das Programm und alle Mitwirkenden. Wenn Sie dabei sein wollen, können Sie sich direkt anmelden!

Das Team des Fundraising-Forums Frankfurt freut sich auf ein digitales Wiedersehen mit Ihnen am 7. Mai 2024,

Ihre Katrin Lindow-Schröder, EKHN
Prof. Dr. Thomas Kreuzer, Fundraising Akademie
Sabine Schlitt, EKKW
Sandra Haward, Diakonie Hessen

Programm

9:30 Uhr: Herzlich willkommen!

Prof. Dr. Thomas Kreuzer (Fundraising Akademie), Katrin Lindow-Schröder (EKHN), Sabine Schlitt (EKKW), Sandra Haward (Diakonie Hessen)

9:45 Uhr: Biblische Besinnung

Anna Grundhöfer, Spezialvikarin im Bereich Fundraising und Mitgliederorientierung

10:00 - 10:10 Uhr: Die Evangelische Bank begrüßt Sie herzlich!

Thomas Katzenmayer, Vorsitzender des Vorstands der Evangelischen Bank eG

10:10 – 11:00 Uhr: Was motiviert Menschen?

Ein Gespräch über Engagement und Ehrenamt:

Jan Holze, Vorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt
Thomas L. Dietz, Schauspieler, Berater, Coach
 

11.00 Uhr: Pause

11:15 Uhr: Seminare zur Auswahl

A1: Basis Workshop

Teil 1 von 2

Referentin: Silvia Meier

A2: Best Practice: Kontakte finden und halten

Am Beispiel der Tafel in Gießen

Referentin: Anna Conrad

A3: Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Ein genauer Blick auf die Förderoptionen

Referent: Jan Holze

A4: Community-Building als Fundraising-Strategie

Eine nachhaltige Gemeinschaft von Unterstützer:innen aufbauen.

Referentin: Claudia Kaschube

12:15 Uhr: Mittagspause

13:15 Uhr: Seminare zur Auswahl

A1: Basis Workshop

Teil 2 von 2

Referentin: Silvia Meier

B1: Die eigene Wirksamkeit besser planen

Mit klaren Zielen leichter zum Erfolg

Referentin: Julia Frey

 

 

 

 

B2: Reanimation für gemeindliche Stiftungen

Erfolgreich wachküssen.

Referent: Matthias Marx

B3: Donor Journey

Vom ersten "Hallo" zur langfristigen Unterstützung.

Referentinnen: Bianka Kurz und Anna Stark

 

 

14:15 Uhr: Pause

14:30 Uhr: Seminare zur Auswahl

C1: Erfolgreiches Fundraising im Dschungel der Kommunikation

Digital durchblicken.

Referent: Jörg Reschke

C2: Ist das noch real? Künstliche Intelligenz im Fundraising

Referent: Jona Hölderle

C3: Wertvolle Tipps für Datenschutz im kirchlichen Raum

Was geht und was nicht?

Referent: Michael Jacob

C4: Crowdfunding: So werden Projekte erfolgreich!

Referent: Matthias Daberstiel

15:30 Uhr: Pause

15:45 Uhr: Verleihung des EKHN FundraisingPreises 2024

Moderation: Katrin Lindow-Schröder und ein Mitglied des Fundraising-Kuratoriums der EKHN unter Mitwirkung der diesjährigen Preisträgerin

circa 16:15 Uhr: A Dieu!

Ende gegen 16:30 Uhr

Seminare am Vormittag

A1: Basis Workshop

Wie hebt man mit einem guten Projekt erfolgreich einen Schatz? Indem man strategisch und zielorientiert ans Werk geht! Doch was ist dafür nötig und welche Ziele können erreicht werden?

Im Workshop werden Grundlagen des Fundraisings erarbeitet, Voraussetzungen und Zusammenhänge für eine erfolgreiche Fundraising-Planung besprochen sowie verschiedene Fundraising-Instrumente vorgestellt. Das Seminar beginnt am Vormittag und wird am Mittag mit denselben Teilnehmenden fortgesetzt.

Referentin: Silvia Meier, EKHN Stiftung

 

 


A2: Kontakte finden und halten am Beispiel der Tafel in Gießen

Best Practice

Dieses Seminar bietet Ihnen einen Blick in die Praxis und zeigt, wie die Tafel in Gießen mit dem Modell der Monatspatenschaft erfolgreiches Fundraising umgesetzt hat. Anhand dieses Beispiels erleben Sie die wichtigsten Aspekte für die Planung und Durchführung einer Spendenaktionen: Von der Frage nach dem eigenen Profil bis zur Zielsetzung geht es darum, Ihnen die Systematik einer nachhaltigen Beziehungsarbeit darzulegen.

Referentin: Anna Conrad, Tafel Gießen
 


A3: Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Ein genauerer Blick auf die Förderoptionen

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt fördert und unterstützt das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement in seiner ganzen Breite mit unterschiedlichen Formaten. Davon haben bereits über 10.000 Organisationen in ganz Deutschland seit Gründung im Jahr 2020 profitiert. Warum die Stiftung aus dem Feld der Zivilgesellschaft heute schon nicht mehr wegzudenken ist und was die Stiftung dafür getan hat, erklärt Ihnen Gründungsvorstand Jan Holze.

Referent: Jan Holze, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

 

 


A4: Community-Building als Fundraising-Strategie

Eine nachhaltige Gemeinschaft von Unterstützer:innen aufbauen.

Nur wer sich persönlich angesprochen fühlt, kann als Förderer gebunden und so nachhaltig Teil der Community werden. Jede Zielgruppe hat dabei unterschiedliche Bedürfnisse. Wie es gelingt, diese passgenau durch ausdifferenzierte Angebote, Formate und Ansprachen zu adressieren, stellt Ihnen die Referentin in dieser Seminareinheit am Beispiel des Städel Museums in Frankfurt vor und lädt zur Diskussion darüber ein.

Referentin: Claudia Kaschube, Städel Museum

 

 


Seminare am Nachmittag

 

 

B1: Die eigene Wirksamkeit besser planen

Mit klaren Zielen leichter zum Erfolg

Wie verknüpfe ich mein schmales Projektbudget mit realistischen und sinnvollen Zielen? Wie kann ich vorher planen, was hinterher bei der Zielgruppe anders sein soll? Woran merke ich überhaupt, dass eine Änderung eingetreten ist? Und wie begeistere ich Spender:innen dafür? Dieses Seminar mit anschließender Fragerunde spannt einen Bogen, was wirkungsorientiertes Arbeiten bedeutet und wie es sich im Alltag konkret umsetzen lässt – unterhaltsam präsentiert und mit vielen Praxisbeispielen.

Referentin: Julia Frey, Phineo


 

 

B2: Reanimationstechniken für gemeindliche Stiftungen

Erfolgreich wachküssen.

Stiftungen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen und als steuerbegünstigt anerkannt sind, sind eine wesentliche Säule unserer Zivilgesellschaft. Viele kommen dem Gründungsauftrag ihrer Stifter:innen jedoch schon seit längerer Zeit nicht oder nur unzureichend nach. Manche Stiftungen sind dadurch entstanden, dass die Kirchengemeinde geerbt oder eine ihrer Immobilien verkauft hat – also ohne dass es weitere Stifter:innen gibt, die diese Stiftung mit Leben erfüllen könnten. Oder sie sind mit Blick auf das Stiftungskapital bzw. dessen Erträge zum Leben zu klein und zum Sterben zu groß... Dieses Seminar gibt Ihnen einige Denk- und Handlungsanstöße für die Neubelebung Ihrer gemeindlichen Stiftung.

Referent: Matthias Marx, EngagementZentrum Braunschweig


 

 

B3: Donor Journey: Vom ersten "Hallo" zur langfristigen Unterstützung

In unserem Beitrag dreht sich alles um die faszinierende Reise, die Spender:innen von ihrem ersten Kontakt mit einer Organisation bishin zu Kündigung - und Rückgewinnung - ihrer Spende erleben. Anhand eines Beispiels zeigen wir auf, wie Sie Ihre eigene Spendenreise gestalten können. Schritt für Schritt führen wir Sie durch die Konzeption von Journeys für die Spender:innen Ihrer Organisation. Zusätzlich gewähren wir einen Einblick in die spezielle Journey von CBM-Dauerspendern, die AugenlichtRetter.

Referentinnen: Bianka Kurz und Anna Stark, CBM


 

 

C1: Erfolgreiches Fundraising im Kommunikationsdschungel

Digitalen Durchblick schaffen

Tauchen Sie ein in die Welt der digitalen Kommunikation und entwirren Sie den Dschungel der Möglichkeiten! Dieses Seminar bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über Online-Kanäle, Tools und Strategien, die Organisationen im kirchlich-diakonischen Raum beim Fundraising helfen. Erfahren Sie aus Studien und Praxisbeispielen, wie WhatsApp effektiv genutzt werden kann, entdecken Sie die Verbindung von Online und Offline für maximale Fundraising-Wirkung und lassen Sie sich von der Automation bis zur zielgerichteten Kommunikation inspirieren. Sie gewinnen Einblicke und Erkenntnisse, wie Sie mit digitalen Instrumenten das Fundraising voranbringen.

Referent: Jörg Reschke, Capgemini Deutschland


 

 

C2: Künstliche Intelligenz im Fundraising

Ist das noch real?

Künstliche Intelligenz ist gerade irgendwo zwischen Hype und praktischem Einsatz. Wie wirkt sie sich auf das Fundraising aus? In Bereichen wie der persönlichen Ansprache von Spendenden kann das Fundraising sicherlich von der KI profitieren. Aber verliert unsere Botschaft an Überzeugungskraft, wenn Bilder einfach generiert werden und Texte schnell geschrieben sind? Der Beitrag diskutiert Vor- und Nachteile der KI-Nutzung für das Fundraising und zeigt erste Anwendungsfälle.

Referent: Jona Hölderle


 

 

C3: Wertvolle Tipps für Datenschutz im kirchlichen Raum

Was geht und was nicht?

In der Fundraising-Praxis tauchen immer mal wieder Fragen zum Datenschutz auf – wenn Sie zum Beispiel rund um ein Spenden-Mailing mit Daten umgehen oder ergänzende Infos zu Ihren Spender:innen abspeichern wollen. Welche Daten dürfen Sie bei der Durchführung einer Fundraising-Maßnahme verwenden? Was ist bei Anlassspenden zu beachten? Wie wird eine Database datenschutzkonform geführt und an wen können Sie sich vor Ort wenden? Dieses Seminar gibt Ihnen Hilfestellungen beim Lösen von Fragen und Problemen an der Schnittstelle von Fundraising und Datenschutz und zeigt Ihnen, wie Sie den Datenschutz konstruktiv in die Fundraising-Praxis einbinden können.

Referent: Michael Jacob, EKD


 

 

C4: Crowdfunding: So werden Projekte erfolgreich!

Crowdfunding wird immer noch missverstanden. Nicht nur weil es per Definition Spenden, Sponsoring, Darlehen und Risiko-Kapital bedeuten kann, sondern auch, weil die Mechanik dahinter eine echte Kampagne voraussetzt. Der Referent wird Erfolgsfaktoren benennen und Ihnen an praktischen Beispielen zeigen, wie Kommunikation und Werbung im reward-beased-Crowdfunding funktionieren müssen, um erfolgreich zu sein. Dabei geht er auch auf Zielgruppen, Videotipps, die Plattformauswahl und Fehler ein, die man besser vermeiden sollte.

Referent: Matthias Daberstiel, Fundraising Magazin

Mitwirkende | Referierende | Ansprechpartner:innen

Anna Grundhöfer

Anna Grundhöfer

absolviert gerade ihr Spezialvikariat im Bereich Fundraising und Mitgliederorientierung.

Thomas Katzenmayer

Thomas Katzenmayer

ist Vorsitzender des Vorstands der Evangelischen Bank eG.

Jan Holze

Jan Holze

ist seit Juli 2020 Gründungsvorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt. Davor hat der Volljurist fünf Jahre die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern aufgebaut und geleitet. Er hat Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an den Universitäten Rostock, Moskau, Nantes, Frankfurt/Main und Münster/Westfalen studiert und abgeschlossen. Daneben engagiert er sich ehrenamtlich, insbesondere im Kinder- und Jugendsport.

Er verfügt über umfassende Vereins-, Verbands- und Stiftungserfahrung – von der lokalen bis hin zur Bundesebene.

Thomas L. Dietz

Thomas L. Dietz

hat viele Jahre an deutschen Staatstheatern als Schauspieler gearbeitet. Seine Leidenschaft für persönliche Wirkung und Geschichten hat er professionalisiert. Er wurde ein Experte für individuelle Wirkung als eine Möglichkeit, Inhalte zu vermitteln, sich als Person zu positionieren und werthaltig zu kommunizieren.

Als Berater, Coach und Speaker begleitet er heute sowohl Einzelpersonen als auch Teams und Organisationen dabei, glaubwürdig und wirkungsvoll zu sein.

Silvia Meier

Silvia Meier

war über 20 Jahre lang als Geschäftsführerin und kaufmännische Vorständin des Bibelhaus Erlebnismuseums in Frankfurt tätig. Im Oktober 2023 hat sie als Geschäftsführerin die Leitung der Kulturstiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) übernommen.

Ihre langjährige Erfahrung als Fundraising-Managerin (FA) gibt sie schon seit vielen Jahren als Regionalmentorin des Basiskurses Fundraising und Referentin des Fundraising Forums weiter.

Anna Conrad

Anna Conrad

ist ausgebildete Fundraiserin mit zusätzlichen Qualifikationen in den Bereichen Moderation und Ehrenamt. Seit 2013 hat sie ihre Kompetenzen in den Aufbau und die Entwicklung des Fundraising und der Öffentlichkeitsarbeit der Tafel in Gießen eingebracht. 2019 wurde sie deren Leiterin und ist seit 2022 für die Leitung aller Tafeln in Stadt und Landkreis Gießen zuständig.

Darüber hinaus ist sie Mitglied im Beirat des Marketingclub Mittelhessen und im Frauennetzwerk der Tafel Deutschland.

Claudia Kaschube

Claudia Kaschube

hat Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Kunstgeschichte und Jura studiert. Sie ist Absolventin der Fundraising Akademie, an der sie als Dozentin und Studienleiterin für die Fortbildung „Stiftungsmanagement“ tätig ist. Von 2019 bis 2023 leitete sie das Fundraising der Stiftung Kloster Eberbach.

Seit Mai 2023 verantwortet sie im Städel Museum in Frankfurt den Bereich Schenkungen und Nachlass.

Julia Frey

Julia Frey

ist Psychologin und bei PHINEO im Bereich Beratung und Organisationsentwicklung tätig. Als systemischer Coach begleitet sie gemeinnützige Organisationen auf ihrem Weg zu verstärkt wirkungsorientiertem Arbeiten.

Matthias Marx

Matthias Marx

von der EngagementZentrum GmbH in Braunschweig hat sich nach seinem sozialwissenschaftlichen Studium als zertifizierter Fundraising-Referent, Projektmanager für gemeinnützige Fördergelder sowie als zertifizierter Stiftungsberater und -manager auf die Bereiche Fundraising und Stiftungsgründung spezialisiert. Er berät Vertreter:innen gemeinnütziger Organisationen, wie sie Fördermittel und Spenden gewinnen, um die eigene Organisation weiterzuentwickeln und Projekte umzusetzen.

Außerdem betreut er die von gemeinnützigen Organisationen kostenfrei nutzbare Spenden-Plattform des EngagementZentrums.

Bianka Kurz

Bianka Kurz

führt den Bereich "Donor Management" bei der CBM Christoffel-Blindenmission e.V.. Dabei liegt ihr Fokus insbesondere auf der strategischen Ausrichtung sowie der nachhaltigen Bindung von Spender*innen. Mit vorherigen beruflichen Stationen bei namhaften Organisationen wie World Vision, der Herzstiftung und der Diakonie Hessen konnte sie ihre umfassende Expertise im Fundraising und in der Kommunikation erfolgreich vertiefen.

Anna Stark

Anna Stark

leitet das Dialogmarketing-Team bei der CBM Christoffel-Blindenmission e.V., wo sie sich auf die Gewinnung und Bindung von Spender*innen konzentriert. Mit Erfahrung als Dialogmarketing-Manager bei CBM und in vorherigen Positionen bei Estée Lauder Companies sowie 20th Century Fox of Germany GmbH, bringt sie Fachkenntnisse in strategischer Planung, Budgetverwaltung und der Koordination externer Dienstleister mit und ist Leiterin des Spenden-Managements bei CBM.

Jörg Reschke

Jörg Reschke

ist Experte für Digitale Kommunikationsstrategien und Fundraising, seit 2012 Dozent der Fundraising-Akademie. Er betreibt den Blog sozialmarketing.de und ist Herausgeber des Buches "Online Fundraising".

Bei der IT-Beratung Capgemini ist er als Senior Business Analyst und Ansprechpartner für Nonprofit-Organisationen tätig, die sich in Sachen Digitalisierung weiterentwickeln möchten.

Jona Hölderle

Jona Hölderle

berät gemeinnützige Organisationen im Online Fundraising. Dafür versetzt er Organisationen in die Lage, Menschen online zu erreichen, von ihrer Arbeit zu überzeugen und langfristig zu binden.

Michael Jacob

Michael Jacob

ist Jurist und seit 2014 Beauftragter für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland. Während seiner Tätigkeit im Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen, wo er unter anderem für die Bereiche Informationstechnologie, Statistik, Stiftungsrecht und Fundraising zuständig war, hat er sich zum Fundraising-Manager, zum DGQ Qualitätsbeauftragten und internen Auditor weitergebildet.

Zahlreiche Ämter schlossen sich an – beispielsweise als Mitglied im Gutachterausschuss der EKD oder auch im Kuratorium der Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden.

Matthias Daberstiel

Matthias Daberstiel

ist einer der Herausgeber des Fundraising-Magazins. Gleichzeitig berät er gemeinnützige Organisationen und Kirchen zum Thema Fundraising und Kommunikation mit seiner Spendenagentur und veranstaltet regionale Fundraisingtage und das Internationale Fundraising Symposium.

Der Dresdner ist Unternehmer, Vereinsvorstand und leitet ehrenamtlich eine Regionalgruppe des Deutschen Fundraising Verbandes.

Katrin Lindow-Schröder

Katrin Lindow-Schröder

ist Referentin für Fundraising der EKHN.

Prof. Dr. Thomas Kreuzer

Prof. Dr. Thomas Kreuzer

ist Geschäftsführer der Fundraising Akademie, die Deutschlands älteste und größte Anbieterin von Fundraising-Seminaren ist. Darüber hinaus ist er Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen und bietet Beratungsleistungen für gemeinnützige Organisationen sowie Unternehmen an, die am Aufbau eines CSR-Konzepts oder einer Fundraising-Strategie interessiert sind.

Sabine Schlitt

Sabine Schlitt

vertritt das Spendenwesen der EKKW.

Sandra Haward

Sandra Haward

ist Referentin für Fundraising der Diakonie Hessen.

Kontakt für Fragen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Sabine Schlitt

Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Landeskirchenamt Referat Spendenwesen
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel

Telefon: 0561 93782-15

E-Mail an Frau Schlitt

Teaserfoto: juv (unter einer gemeinfrei-ähnlichen Lizenz)

Anmeldung Fundraising-Forum 2024

Der Teilnehmerbeitrag für das Fundraising-Forum Frankfurt am 07.05.2024 beträgt 60,- € pro Person.
Der Frühbucherrabatt (40,-€ pro Person) gilt bis zum 07.04.2024.

Sie bezahlen bequem per Rechnung, die Ihnen einige Tage nach Anmeldung zugeschickt wird.

(* =Pflichtangaben)

Bitte geben Sie nun die RECHNUNGSADRESSE ein.