im Aufzug

AIDA-Regel

Eine alte Fundraising-Regel wirkt immer noch

Die AIDA-Regel ist eine im Fundraising weit verbreitete Orientierungshilfe für die Entwicklung von Medien. Aktuell gilt sie im Printbereich weiter, während Onlinemedien bereits andere Wege der Aktivierung entwickelt haben. 

Mit Hilfe von AIDA können Texte, Spendenbriefe oder Flyer so gestaltet werden, dass Leserinnen und Leser sich mitgenommen und gut informiert fühlen. Jeder Schritt der AIDA-Skala bedeutet einen höheren Energieaufwand.

Im Begriff "AIDA" stehen die Anfangsbuchstaben für

ATTENTION / ATTRACTION - Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit zu erzeugen sollte gleich zu Beginn mit dem ersten Satz gelingen. Das ist auch der schwierigste Satz im ganzen Brief. Ein guter „Trick“ ist, mit einem Zitat anzufangen. Was jemand wörtlich sagt, erregt unsere Aufmerksamkeit. So sind wir Menschen.

INTEREST - Interesse

Die Aufmerksamkeit, die Sie optimalerweise im 1. Absatz geweckt haben, muss im nächsten Absatz in Interesse umgewandelt werden. Der Leser soll weiterlesen wollen, um zu wissen, was passiert. Am besten geht das, wenn Sie wie beim Geschichten erzählen, in die konkrete und Bilder weckende Beschreibung der Begebenheit übergehen. Je konkreter, desto mehr Bilder entstehen im Kopf des Lesers. Und genau das wollen Sie: Dass sich der Spender oder die Spenderin das Projekt so gut wie möglich vorstellen kann.

DESIRE - Wunsch

Im nächsten Schritt sollen die Bilder im Kopf des Lesers zum Herzen wandern. Sie möchten, dass auch die emotionale Komponente Ihres Projektes deutlich wird. Denn um was geht es wirklich: Ihr Projekt ist ja nicht nur Projekt, sondern bedeutet den Menschen, für die Sie das machen, auf emotionaler Ebene etwas. Ältere Menschen fühlen sich nützlich und Kinder oder Jugendliche ernst genommen und wertgeschätzt. Diese Gefühle müssen transportiert werden.

ACTION - Aktion

An dieser Stelle steht die Handlungsaufforderung. Hier müssen Sie klar und deutlich Ihre Spendenbitte ausdrücken – und zwar auf Augenhöhe! Sie müssen sich nicht schämen, um Geld zu bitten. Im Gegenteil: Sie machen ein Angebot, sich an der guten Sache, an diesem tollen Projekt zu beteiligen. Dadurch schenken Sie ein gutes Gefühl. Also unterbreiten Sie dieses Angebot mit Freude und Liebe!

Setzen Sie die AIDA-Regel aktiv ein!

Nahezu jeder Spendenbrief einer professionell arbeitenden Nonprofit-Organisation arbeitet nach diesem Muster. Und die Formel beweist durch ihren Erfolg, dass weniger Zahlen und Fakten als Emotionen zählen, um Spenderinnen und Spender zu begeistern.

Nutzen Sie die Hinweise für Ihre kommenden Aktionen.

Was dazu passt

Kennzahlen im Fundraising

Planen Sie Ihr Fundraising und werten Sie Aktionen richtig aus.

Mehr über Kennzahlen erfahren

Inhalte guter Spendenbriefe

Wissen zu einem Fundraising-Klassiker
Lernen Sie, wie Sie gute Spendenbriefe entwickeln und verschicken.

Mehr über Spendenbriefe erfahren

Online-Fundraising

Mehr als nur ein Spendenbutton. So kann Online-Fundraising bei Kirche gelingen.

Mehr über Online-Fundraising
Eine neue Version ist verfügbar. Bitte Seite neu laden.